Antrag der GAL-Fraktion im Dorfener Stadtrat zur Verbesserung des Fuß- und Radweges zwischen Bahnweg und den Verbrauchermärkten

16.12.19 –

Antrag zum Haushalt 2020 Verbesserung des Fuß- und Radweges zwischen Bahnweg und den Verbrauchermärkten an der Galgenwiese (siehe Lageplan, orange eingezeichnet).

Dieser Weg, der das Wohngebiet „Am Brühl“, die „Polizei-Siedlung“ und die Siemensstraße (es entstanden allein 2019 hier ca. 50 neue Wohnungen) mit den Verbrauchermärkten verbindet, wird stark frequentiert, auch von Personen mit Rollator, Eltern mit Kinderwagen oder RadfahrerInnen. Nächstes Jahr wird ein Wohngebäude mit 32 Wohnungen an der Bahnhofsstraße bezogen, auch diese Leute werden den Weg nutzen, wenn sie zum Einkaufen gehen. Viele Leute, die vom Bahnhof kommen, benutzen diesen Weg zu den Supermärkten. Auch stellt er eine wichtige Wegeverbindung für den Rad- und Fußverkehr zur Innenstadt da.

Leider ist dieser Weg sehr schlecht ausgebaut, eigentlich handelt es sich mehr um einen „Trampelpfad“, er ist weder beleuchtet noch befestigt. Nach Regenfällen ist die Passage schlammig, und im Winter ist es sehr rutschig. Es wird weder geräumt noch gestreut.

Die Kosten für die Herstellung eines sicheren Fuß- und Radweges (siehe Lageplan) sind im Haushalt 2020 einzustellen.

Da dieser Weg auf Privatgrund verläuft, soll mit den Eigentümern verhandelt werden, wie sich die beantragte Verbesserung verwirklichen lässt.

Kategorie

OV Dorfen

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>