Kreisverband Erding http://www.gruene-erding.de Der Kreisverband Erding von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellt sich vor. www.gruene-erding.de_content373292 Herzlich willkommen bei Bündnis 90/ Die Grünen im Landkreis Erding http://www.gruene-erding.de/home/

Nachrichten aus dem Kreisverband

]]>
Fri, 25 Aug 2017 02:03:25 +0200
http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/die-isener-kulturreferentin-lena-geiger-freut-sich-ueber-den-reload/ Die Isener Kulturreferentin Lena Geiger freut sich über den Reload http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/die-isener-kulturreferentin-lena-geiger-freut-sich-ueber-den-reload/ http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/die-isener-kulturreferentin-lena-geiger-freut-sich-ueber-den-reload/ Ich war von Anfang an begeistert, als Geraldine Frisch von Isenwerk mit der Idee des KUNSTANSCHLAGS... Ich war von Anfang an begeistert, als Geraldine Frisch von Isenwerk mit der Idee des KUNSTANSCHLAGS auf mich zukam. Seit mittlerweile mehr als einem Jahr zwingt die Corona-Pandemie Kunst und Kultur in eine Zwangspause.

Mit dem KUNSTANSCHLAG besteht jetzt nicht nur für die beteiligten Isener Künstler*innen die Möglichkeit, endlich wieder Werke zu präsentieren, sondern auch die Bürger*innen bekommen die Möglichkeit, im Vorbeigehen Kunst zu erleben. Und ganz nebenbei verschwindet der momentan triste Anblick der leeren örtlichen Anschlagtafeln.

Es hat mir von Beginn an Spaß gemacht, als Kulturreferentin dieses Projekt zu begleiten. Beim Startschuss am 01. Mai herrschte eine tolle Stimmung und mir hat es sehr gut gefallen, nach und nach so verschiedene und vielfältige Werke auf den Anschlagtafeln entstehen zu sehen.

Leider verschwanden 6 von 8 Werken innerhalb eines Tages wieder von den Tafeln. Achtlos heruntergerissen oder gänzlich verschwunden. Wie jemand noch vor Beginn der offiziellen Ausstellung so viel Energie in dessen Zerstörung setzen kann ist mir ein Rätsel.

Gerade deshalb freut es mich umso mehr, dass mit dem KUNSTANSCHLAG RELOAD nun ein zweiter Versuch gestartet wurde. Ich erhoffe mir für den Reload, dass viele Isener*innen sich die Werke ansehen können, darüber diskutieren und sich austauschen, ohne sie dabei zu zerstören.

Lena Geiger

]]>
Thu, 06 May 2021 08:23:21 +0200
http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/antrag-der-kreistagsfraktion-zur-foerderung-von-stoffwindeln-abgelehnt/ Antrag der Kreistagsfraktion zur Förderung von Stoffwindeln abgelehnt http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/antrag-der-kreistagsfraktion-zur-foerderung-von-stoffwindeln-abgelehnt/ http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/antrag-der-kreistagsfraktion-zur-foerderung-von-stoffwindeln-abgelehnt/ Der Ausschuss für Klima, Natur, Struktur, Umwelt und Verkehr des Landkreises hat in seiner letzten... Der Ausschuss für Klima, Natur, Struktur, Umwelt und Verkehr des Landkreises hat in seiner letzten Sitzung einen Antrag der Grünen zur Förderung von Stoffwindeln abgelehnt.

Dabei entsponn sich - so der Erdinger Anzeiger- "eine lebhafte Debatte, die mitunter kuriose Züge trug". Die Berichte aus der Sitzung können Sie hier nachlesen:

https://www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/erding-keine-foerderung-von-stoffwindeln-kreistag-lehnt-gruenen-antrag-ab-will-eltern-aber-informieren-13965672.html

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/erding/im-landkreis-vor-allem-bequemlichkeit-schlaegt-den-umweltgedanken-1.5281926

 

 

]]>
Wed, 05 May 2021 15:40:24 +0200
http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/neuwahl-des-kreisvorstands/ Neuwahl des Kreisvorstands http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/neuwahl-des-kreisvorstands/ http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/neuwahl-des-kreisvorstands/ Der Kreisverband hat sich in einer digitalen Versammlung neu aufgestellt. Der Kreisverband hat sich in einer digitalen Versammlung neu aufgestellt. 

Am vergangenen Sonntag, den 25. April 2021 traten die langjährigen Vorsitzenden Helga Stieglmeier und Christoph Sticha nicht mehr an. Mit emotionalen Reden der scheidenden Sprecher*innen, Wegbegleiter*innen und der Landesvorsitzenden Eva Lettenbauer sowie Fraktionssprecherin Katharina Schulze ging nach 20 Jahren eine Ära zu Ende. Stieglmeier trat 2000 in den Kreisvorstand ein, Sticha 2014. Sie konnten 212 Mitglieder und 8 Ortsverbände bilanzieren. Die Beisitzer*innen Melanie Falzetta, Johannes Sachteleben und Maria Feckl verabschiedeten sich ebenfalls und traten nicht erneut an. Erhalten bleibt Florian Geiger, langjähriger Schatzmeister, als Beisitzer sowie Doris Kraeker und Stephan Glaubitz ebenfalls als Beisitzer*innen.

Als neue Sprecher*innen wurden Rechtsanwalt Stefan Herbasch aus Ottenhofen und Produktmanagerin Annett Burgarth aus Finsing gewählt. Beide sind bereits Sprecher*innen in ihren jeweiligen Ortsverbänden. Ausschnitte aus den jeweiligen Bewerbungsreden finden Sie unter diesem Artikel verlinkt. Um Finanzen und die Mitgliederverwaltung kümmert sich ab sofort Christian Köhler aus Wartenberg als neuer Kassier. 

Den zehnköpfigen Vorstand vervollständigen Andrea Börner aus Ottenhofen, Verena Comperl aus Erding, Monika Palmer aus Hofsingelding und Murat Sen aus Oberding.

Die Kontaktdaten finden Sie hier.

 

]]>
Tue, 27 Apr 2021 10:25:18 +0200
http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/neues-aus-dem-rathaus-wartenberg-2/ Neues aus dem Rathaus Wartenberg http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/neues-aus-dem-rathaus-wartenberg-2/ http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/neues-aus-dem-rathaus-wartenberg-2/ Im unserem neuen Newsletter für Wartenberg finden Sie diesmal unter Anderem folgende... Im unserem neuen Newsletter für Wartenberg finden Sie diesmal unter Anderem folgende Themen:
- Bebauungsplan Am Kleinfeld – Vorstellung der Planung
- PV Anlagen auf gemeindlichen Gebäuden; Kläranlage, Feuerwehr und Bauhof
- Verwendung des gemeindlichen Wappens für das Testzentrum Wartenberg
- Einführung einer/eines Kulturreferent*in

]]>
Tue, 27 Apr 2021 10:00:00 +0200
http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/endlich-gruener-ortsverband-in-ottenhofen/ Endlich! Grüner Ortsverband in Ottenhofen http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/endlich-gruener-ortsverband-in-ottenhofen/ http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/endlich-gruener-ortsverband-in-ottenhofen/ Achter Ortsverband im Landkreis digital gegründet Die Ottenhofener Grünen haben sich am 14. April 2021 per Videokonferenz getroffen, um endlich einen eigenen Ortsverband zu gründen. Damit ging ein langersehnter Wunsch für die ortsansässigen Mitglieder in Erfüllung. 

Kreissprecherin Helga Stieglmeier begrüßte bei ihrer Eröffnungsrede die ca. 20 Teilnehmer und leitete das Wort an Bundestagskandidat Christoph Lochmüller weiter. In seiner Rede betonte er, dass Ottenhofen schon immer eine „Grüne Zelle“ im Landkreis Erding war, weshalb er dem Ortsverband eine große Zukunft voraussagt. 

„Die Bäume, die Söder umarmt, müssen von uns gerettet werden.“ So begann Landesvorsitzender Eike Hallitzky seine Ansprache über das „Greenwashing“ und die Corona-Politik von Markus Söder. Eins wurde durch die Rede besonders klar. Für uns Grüne gilt: Inhalte und Zusammenhalt statt Machtkämpfe und Gier.

Jetzt musste nur noch ein Vorstand gewählt werden, um die Gründung offiziell zu machen. Geleitet wurde die Wahl vom zweiten Kreissprecher Christoph Sticha. Über das Tool „Abstimmungsgrün“ im Grünen Netz durften alle anwesenden Parteimitglieder*innen, mit Wohnsitz in Ottenhofen, abstimmen.          

Andrea Börner, wurde als Sprecherin aufgestellt und einstimmig gewählt. Vielfalt, Gleichberechtigung und der Kampf gegen Rassismus sind ihr sehr wichtig und als Mutter von zwei Kindern kämpft sie für eine klimagerechte, lebenswerte Zukunft. Ihr steht Stefan Herbasch als Sprecher zur Seite. Er will die Themen Radwegbau und Solarpflicht für Neubauten in den Gemeinderat bringen und das Kinderhaus mit 3 Gruppen unterstützen. Mit der Wahl des 17-jährigen Schülers Ingmar Dressler zum Schriftführer war das Vorstands-Trio komplett. Ingmar, als Vertreter der Jugend, liegt besonders der Klimaschutz am Herzen, deshalb setzt er sich für effektive Umweltaktionen im Orts- und Kommunalbereich ein.  

Harmonisch war die Stimmung während des Abends. Man hat gemerkt, was Eike Hallitzky in seiner Rede angesprochen hatte. Zusammenhalt und Harmonie machen die Grünen aus.  

Unser OV ist vor allem ein Statement für die Sichtbarkeit in Ottenhofen. Es werden regelmäßig Grüne-Treffen bei Camillo oder online stattfinden. So können sich Stammwähler*innen und Mitglieder im Ort vernetzen. 

]]>
Mon, 26 Apr 2021 08:03:31 +0200
http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/kanzlerkandidatin-annalena-baerbock/ Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/kanzlerkandidatin-annalena-baerbock/ http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/kanzlerkandidatin-annalena-baerbock/ Der Kreisverband Erding freut sich sehr über die Kandidatur von Annalena Baerbock, über die... Der Kreisverband Erding freut sich sehr über die Kandidatur von Annalena Baerbock, 

über die natürlich ein Parteitag entscheiden wird.
 

Das gleichberechtigte Zusammenspiel von Annalena Baerbock und Robert Habeck in den letzten drei Jahren hat die Grünen in eine neue Phase
geführt. Wir sind in der Position, um die Führung in diesem Land
streiten zu können. Und das werden wir mit ganzer Kraft tun.

Es ist paradox, dass ausgerechnet der Erfolg unseres Spitzenteams
bedeutet, dass nun einer von beiden einen Schritt zurücktreten muss,
damit wir um das Kanzlerinnenamt kämpfen können. Wir sind dankbar, dass
Annalena Baerbock und Robert Habeck das so gut miteinander geklärt haben
- in Gemeinsamkeit, im Vertrauen, in Verantwortung.

Annalena Baerbock hat den klaren politischen Kompass, die Energie und
die Willensstärke, die es braucht, um Kanzlerin zu werden und die
nötigen Veränderungen im Land voranzutreiben. Sie steht für Erneuerung
unseres Landes und einen anderen Politikstil, entschieden und
transparent, lernfähig und selbstkritisch. Sie hat die Ideen, die
Streitbarkeit und die Dialogfähigkeit, um Klimaschutz voranzutreiben und
die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Sie ist leidenschaftliche
Europäerin mit tiefem Verständnis für außenpolitische Fragen.

Annalena Baerbock und Robert Habeck werden alles daran setzen, diese
Partei gemeinsam in eine Regierung zu führen, und zwar als stärkste
Kraft. Es ist gut, dass Robert Habeck sich dabei nicht nur voll in den
Wahlkampf einbringen wird, sondern seine Erfahrungen als Architekt
verschiedener Koalitionen und als Minister einsetzt, um die nötigen
Vorbereitungen für Koalitionsverhandlungen und konkrete Regierungsarbeit
zu treffen. So bilden beide weiter gemeinsam das strategische Zentrum.

**********************
Helga Stieglmeier
Sprecherin

]]>
Mon, 19 Apr 2021 15:21:22 +0200
http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/wohnbaulandmodell-isener-gemeinderat-vergibt-chance-auf-foerderung-des-ehrenamts/ Wohnbaulandmodell: Isener Gemeinderat vergibt Chance auf Förderung des Ehrenamts http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/wohnbaulandmodell-isener-gemeinderat-vergibt-chance-auf-foerderung-des-ehrenamts/ http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/wohnbaulandmodell-isener-gemeinderat-vergibt-chance-auf-foerderung-des-ehrenamts/ Der Marktgemeinderat Isen hat in seiner gestrigen Sitzung über die Kriterien des neuen... Der Marktgemeinderat Isen hat in seiner gestrigen Sitzung über die Kriterien des neuen Wohnbaulandmodells (früher Einheimischenmodell) entschieden.Wie allgemein bekannt, werden in den nächsten Jahren nicht wenige Grundstücke, u.a. in Pemmering und am Ranischberg baureif und können von der Gemeinde vergünstigt abgegeben werden.

Dazu muss der Marktgemeinderat Kriterien festlegen. Diese wurde in der Sitzung des Marktgemeinderats am 13.4. beschlossen. Begünstigt werden nach einem Kriterienkatalog Menschen, die die Einkommens- und Vermögensgrenzen unterschreiten, Behinderungen oder Pflegebedürftigkeit haben, die Anzahl der Kinder spielt eine Rolle und die Dauer der Ansässigkeit am Wohnort.

Die Vorlage des Kriterienkatalogs kann man hier nachlesen: https://buergerinfo.isen.de/to0040.php?__ksinr=1408, das Protokoll mit den endgültigen Beschlüssen der Sitzung nach Freigabe auch.

Besonders wichtig war mir, dass nicht nur das Wohnen am Ort eine wichtige Rolle spielt. Sondern auch das Arbeiten. So wurden die zu vergebenden Punkte für Menschen, die schon im Ort arbeiten, auf meine Anregung wesentlich angehoben, so dass Menschen, die bisher nicht in Isen wohnen, aber hier arbeiten, eine bessere Chance erhalten, hier ein Grundstück zu bekommen und so künftig kürzere Wege zur Arbeit haben.

Am längsten und engagiertesten diskutiert wurde die Frage nach der Berücksichtigung des Ehrenamts bei den Kriterien. Das heisst die Frage, auf welche Art diejenigen, die unser Gemeinwesen mit ihrem Einsatz tragen und lebendig machen und erhalten, bei der Vergabe von vergünstigtem Wohnland bepunktet werden.

Die Herausforderung ist nicht klein. Die Vereine sind so vielfältig. Die Ehrenämter in den Vereinen sind so vielfältig. Manchmal arbeitet jemand, der gar kein Amt hat, mehr, als die ins Amt Gewählte. Oft ist es schwierig, überhaupt zu sehen, wieviel Arbeit jemand in sein Amt steckt, weil so viel Engagement im Verborgenen statt findet.

Ich konnte leider keine Mehrheit davon überzeugen, dass sich die Mühe gelohnt hätte, diese Dinge vergleichbar zu machen. Dass wir - in dem wir darauf verzichten, uns dieser Herausforderung zu stellen- vielen Menschen in diesem Ort die Möglichkeit nehmen, für Ihren Einsatz für die Gemeinschaft, mal einen wirklich greifbaren Vorteil zu bekommen, nämlich Anerkennung in Form von Grundsück bzw leichteren Zugang zum Bauland. Dass wir unsere Sonntagsreden von der Förderung des Ehrenamts mal mit Leben füllen könnten.

Es wurde beschlossen, das Engagement bei der Feuerwehr zu werten (wichtig, aber hinsichtlich der Förderung des Ehrenamts nicht ausreichend), und die Mitgliedschaft bei (bestimmten) Vereinen (meines Erachtens am Thema vorbei und punktemäßig auch sehr geringfügig)

Ich finde der Gemeinderat hat hier eine Chance vertan.

Florian Geiger

 

]]>
Wed, 14 Apr 2021 14:35:08 +0200
http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/pressemitteilung-dorfen-zur-angekuendigten-kundgebung-gegen-die-aktuellen-corona-schutzmassnahmen/ Pressemitteilung Dorfen: Zur angekündigten Kundgebung gegen die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/pressemitteilung-dorfen-zur-angekuendigten-kundgebung-gegen-die-aktuellen-corona-schutzmassnahmen/ http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/pressemitteilung-dorfen-zur-angekuendigten-kundgebung-gegen-die-aktuellen-corona-schutzmassnahmen/ Stellungnahme der Dorfener Grünen Die Organisation „Bürger im Dialog für Frieden und Freiheit“ aus Haag hat unter diesem anmaßenden Titel - dem Vernehmen nach - für den kommenden Samstag, den 10. April 2021 eine Kundgebung gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen in Dorfen angemeldet.
Die Dorfener Grünen stellen dazu fest, dass es natürlich legitim ist, die Beschlüsse der Ministerpräsident*innen und der Bundeskanzlerin, die aktuelle Fassung des Infektionsschutz-Bundesgesetzes, die 12. Bayerische Infektionsschutz­maßnahmen­verordnung oder deren Handhabung im Landkreis Erding zu kritisieren. Kritik an Beschlüssen der politischen Legislative und Maßnahmen der Exekutive ist ein elementares Grundrecht in unserer Demokratie. Das gilt insbesondere auch in der aktuellen Corona-Pandemie. Das erlaubt aber niemandem, sich demokratisch getroffenen Entscheidungen, die man ablehnt, zu entziehen, in dem man beispielsweise Maskenzwang und Abstandsgebote bei Kundgebungen ignoriert und damit sich und die im Einsatz befindlichen Ordnungskräfte gefährdet und letztlich auch die Leistungsfähigkeit des Gesundheitssystems. So wie es in den letzten Wochen und Monaten bei "Anti-Corona-Demonstrationen" z.B. in Berlin, Kassel, Stuttgart, München, Mühldorf und Dorfen immer wieder geradezu systematisch erfolgt ist.

Von Veranstaltungsankündigungen der sog. „Bürger im Dialog“ wird man umgehend weitergeleitet zur Website des Bündnisses „Volksbegehren Landtag abberufen“, was wiederum maßgeblich getragen wird von etlichen lokalen Gruppen der sog. „Querdenker“-Szene sowie Gruppen wie z.B. „20 plus 1“, die auf ihren Websites eine Vielzahl von unerträglichen Verschwörungstheorien zum Hintergrund einer angeblichen Corona-Diktatur verbreiten. Von massivem Antisemitismus über Impfzwang-Phantasien durch „Bill the Kill Gates“ bis hin zu allgemeinem Verächtlichmachen von Verantwortung tragenden Menschen in Politik, Verwaltung und Gesundheitswesen ist da alles dabei. 

Die Dorfener Grünen verurteilen derart abwegige, Gesundheit und Demokratie gefährdende Positionen auf das Schärfste. 

Wir fordern die Bevölkerung auf, sich nicht an dieser Demo zu beteiligen. Aus den Erfahrungen vorangegangener Demos weiß man, dass weder Masken getragen noch Abstände eingehalten werden. Damit gefährden die Teilnehmenden nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Kontaktpersonen und Ordnungskräfte. In der Folge steigen die Inzidenzzahlen und letztendlich werden die Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte in den Krankenhäusern belastet.

Wir erwarten, dass die Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen unzweideutig angeordnet und deren Einhaltung strikt durchgesetzt wird. 

]]>
Fri, 09 Apr 2021 20:25:56 +0200
http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/gruendung-ortsverband-ottenhofen/ Gründung Ortsverband Ottenhofen http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/gruendung-ortsverband-ottenhofen/ http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/gruendung-ortsverband-ottenhofen/ Ein neuer Erdinger OV steht in den Startlöchern Zeit wird´s, dass es grün wird in Ottenhofen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Grüne Wachstum im Landkreis Erding geht auch im Jahr 2021 weiter!

Am Mittwoch, den 14. April 2021 um 19 Uhr gründen wir in Ottenhofen einen Grünen Ortsverband.

Mit der Neugründung des Ortsverbands Ottenhofen erhält der Kreisverband Erding mittlerweile den  8. Ortsverband.

Wir freuen uns besonders, dass wir dabei für die politische Rede unseren Landesvorsitzenden Eike Hallitzky gewinnen konnten.

Und unser Direktkandidat Christoph Lochmüller und unsere Kreissprecherin Helga Stieglmeier werden ebenfalls dabei sein.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wird die Gründungsveranstaltung online stattfinden. Natürlich sind bei dem digitalen Event neben Parteimitgliedern auch interessierte Nichtmitglieder herzlich willkommen. Interessierte können sich jederzeit bei Stefan Herbasch unter stefan.herbasch(at)gruene-erding.de melden und erhalten dort die Zugangsdaten.

Mit freundlichen Grüßen

Helga Stieglmeier

 

]]>
Tue, 06 Apr 2021 20:19:09 +0200
http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/neues-aus-dem-rathaus-wartenberg/ Neues aus dem Rathaus Wartenberg http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/neues-aus-dem-rathaus-wartenberg/ http://www.gruene-erding.de/home/home-single/article/neues-aus-dem-rathaus-wartenberg/ Im unserem neuen Newsletter für Wartenberg finden Sie diesmal unter Anderem folgende... Im unserem neuen Newsletter für Wartenberg finden Sie diesmal unter Anderem folgende Themen:

- Vorstellung Feuerwehrbedarfsplan
- Antrag auf Ersatzbeschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges
- Beschaffung von Luftreinigungsgeräten für die Klassenzimmer
- Neuerlass zu KiTa-Satzung und KiTa-Gebührensatzungsatzung
- und noch einiges mehr ...

]]>
Sat, 03 Apr 2021 19:11:55 +0200